Die Vision

Unsere globalisierte Welt ist ganz schön ernst geworden. Und anonym. Statt miteinander zu reden , schicken wir SMS, statt neugierig zu sein, zu staunen, versuchen wir alles zu analysieren. Wir sehnen Gefahren und Risiken. Das macht uns grau, krank und leer. Dabei könnten wir dankbar sein. Dankbar sein, für die Welt in der wir leben. Statt die Welt mit eigenen Augen zu sehen, starren wir auf Bildschirme. Statt die Welt zu erleben, anzufassen, setzen wir und im Kino eine 3D-Brille auf. Es geht auch anders. Es muss anders gehen. Mit dem delia Projekt Bern. Denn mit delia würden wir die Welt wie Kinder sehen. Mit delia wäre plötzlich alles ein bisschen bunter, lebendiger, verspielter. Mit delia bekommt das Leben wieder die Farbe zurück. Das Himmelblau, das Grasgrün, das Sonnenblumengelb, Pink – Farbe schenkt uns Optimismus und Kraft. delia lässt Kinder Kinder sein. Und uns Erwachsene ein bisschen wie Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.